„Ob 6.000 Gäste oder nur 60 – jeder einzelne hat die beste Rockshow verdient, die wir draufhaben!“, sagt Sängerin Anika von „Mother Black Cat“ im Interview. Und es stimmt: Sowohl in kleineren Bars als auch in der ausverkauften Braunschweiger Volkswagenhalle beim „Pop meets Classic 2017“ geht die vierköpfige Band stets mit voller Energie auf die Bühne. Es wird gesprungen, geschwitzt und – vor allem – es wird gerockt! Was von den Konzerten bleibt, sind glückliche alte und neue Fans und das selige Gefühl, endlich mal wieder von ehrlicher Musik mitgerissen worden zu sein.

„Als Musiker kannst Du zu so vielen Leuten sprechen, da solltest Du auch etwas zu sagen haben!“ Die Alternative Rocker von Mother Black Cat schaffen das und verpacken ihre Texte dabei in eine ganz große Bühnenshow. Mit kraftvollem Sound erzählen sie Geschichten von den Lebenden mit allen Höhen und Tiefen, Zwiespälten und Leidenschaften. Die emotionalen Songs sind vielseitig und dennoch lässt die Band eine klare Linie erkennen. Mit Leichtigkeit wird das Publikum mitgenommen auf eine musikalische Reise voller ansteckender Energie und eingängiger Melodien.

Stil: Alternative Hard Rock
Herkunft: Braunschweig / Hamburg
Releases: „Thousand Faces“ (LP)




www.facebook.de/motherblackcat

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.